+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Sieben kurze Lektionen über Physik

Buch von Carlo Rovelli

76882233
Zum Vergrößern anklicken

10,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
76882233
Im Sortiment seit:
27.08.2015
Erscheinungsdatum:
09/2015
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Sette brevi lezioni di fisica
Auflage:
Neuauflage, Nachdruck
Autor:
Rovelli, Carlo
Übersetzung:
Vagt, Sigrid
Verlag:
Rowohlt Verlag GmbH
Rowohlt
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Physik
Astronomie, Populäre Darstellungen
Seiten:
96
Abbildungen:
Mit 10 s/w Ill.
Gewicht:
130 gr
Beschreibung
Hundert schmale Seiten reichen, um die Physik der Moderne zu erklären.

Wo kommen wir her? Was können wir wissen? Seit ihren umwälzenden Entdeckungen im zwanzigsten Jahrhundert spüren Physiker den Kräften und Teilchen nach, die die Welt im Innersten und Äußersten zusammenhalten.

Für jedermann verständlich, hat Carlo Rovelli dieses zauberhafte Buch darüber geschrieben. Es stürmte in wenigen Wochen an die Spitze der italienischen Bestsellerliste und wird derzeit in fast zwanzig Sprachen übersetzt.

In eleganten, klaren Sätzen erklärt Rovelli die Physik der Moderne: Einstein und die Relativitätstheorie, Max Planck und die Quantenmechanik, die Entstehung des Universums, Schwarze Löcher, die Elementarteilchen, die Beschaffenheit von Raum und Zeit - und die Loop-Theorie, sein ureigenstes Arbeitsfeld.
Ein Buch, das jeder verstehen kann - ein Lesevergnügen zum Staunen, Genießen und Mitreden können.

«Von Natur aus wollen wir immer mehr wissen und immer weiter lernen. Unser Wissen über die Welt wächst. Uns treibt der Drang nach Erkenntnis und lernend stoßen wir an Grenzen. In den tiefsten Tiefen des Raumgewebes, im Ursprung des Kosmos, im Wesen der Zeit, im Schicksal der Schwarzen Löcher und im Funktionieren unseres eigenen Denkens. Hier, an den Grenzen unseres Wissens, wo sich das Meer unseres Nichtwissens vor uns auftut, leuchten das Geheimnis der Welt, die Schönheit der Welt, und es verschlägt uns den Atem.», schreibt Carlo Rovelli.
Information
«An den Grenzen unseres Wissens, im Angesicht des Ozeans unserer Unwissenheit, leuchtet uns das Geheimnis der Welt entgegen, ihre Schönheit, und es nimmt uns den Atem», schreibt Carlo Rovelli. Wo kommen wir her? Was können wir wissen? Und wie leben wir damit? Seit ihren umwälzenden Entdeckungen im 20. Jahrhundert spüren die Physiker den Kräften und Teilchen nach, die die Welt im Innersten und Äußersten zusammenhalten. Rovelli ist einer ihrer berühmtesten und hat ein zauberhaftes Buch darüber geschrieben. Es stürmte in wenigen Wochen an die Spitze der italienischen Bestsellerliste und wird derzeit in zehn Sprachen übersetzt. Hundert schmale Seiten reichen ihm, um in eleganten, klaren Sätzen die Physik der Moderne zu erklären: Einstein und die Relativitätstheorie, Max Planck und die Quantenmechanik, die Entstehung des Universums, schwarze Löcher, die Elementarteilchen, die Beschaffenheit von Raum und Zeit - und die Loop-Theorie, sein ureigenstes Arbeitsfeld und die vielversprechende Alternative zu Stephen Hawkings Kosmologie. Ein Buch, das jeder vestehen kann - ein Lesevergnügen zum Staunen, Genießen und Mitredenkönnen.
Information zum Autor
Carlo Rovelli, geboren 1956 in Verona, ist seit 2000 Professor für Physik an der Universität Marseille. Zuvor forschte und lehrte er unter anderem am Imperial College London, der Universität Rom, der Yale University, an der Universita dell' Aquila und an der University of Pittsburgh. 1998/99 war er Forschungsdirektor am Zentrum für Theoretische Physik (CPT) in Luminy. Er hat die italienische und die amerikanische Staatsbürgerschaft Zusammen mit Lee Smolin entwickelte er die Theorie der Schleifenquantengravitation, die international als verheißungsvollste Theorie zur Vereinigung von Einsteins Gravitationstheorie und der Quantentheorie gilt.
Bilder