+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Alvar Aalto

Second Nature - 700 - 6014772

Buch von Jochen Eisenbrand und Mateo Kries

75307838
Zum Vergrößern anklicken

nur 69,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
75307838
Im Sortiment seit:
15.10.2014
Erscheinungsdatum:
10/2014
Medium:
Buch
Einband:
Leinen (Buchleinen)
Redaktion:
Eisenbrand, Jochen
Kries, Mateo
Verlag:
Vitra Design Museum
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Innenarchitektur
Design
Seiten:
672
Abbildungen:
ca. 500 Abbildungen, überw. farbig
Gewicht:
1590 gr
Beschreibung
Der Architekturkritiker Sigfried Giedion nannte ihn den "Magus des Nordens": Alvar Aalto (1898-1976) ist der bekannteste finnische Architekt seiner Generation und Hauptvertreter einer anderen, mensch-licheren Moderne. Seine Bauten wie das Paimio Sanatorium (1933) die legendäre Villa Mairea (1939), oder die Kirche von Vuoksenniska (1958) verkörpern ein meisterhaftes, organisches Zusammenspiel von Volumen, Formen und Materialien. Vom Türgriff über die Leuchten bis zum Einbaumöbel entwarf Aalto zudem häufig auch die gesamte Inneneinrichtung. Mit seinen Stühlen aus Schichtholz wurde der Baumeister zugleich zu einem der bedeutendsten Designer der 20. Jahrhunderts. Seine Savoy-Vase ist heute der Inbegriff finnischen und organischen Designs.

Der reich illustrierte Katalog liefert seit vielen Jahren erstmals wieder einen umfangreichen und aktuellen Überblick über Aaltos Schaffen als Architekt, Designer und Stadtplaner. Zehn Autoren, darunter namhafte Architekturhistoriker wie Eeva-Liisa Pelkonen und Akos Moravanszky sowie MoMA-Kurator Pedro Gadanho, widmen sich zentralen Aspekten in Aaltos Werk. Besonderes Augenmerk gilt Aaltos Dialog mit wichtigen Künstlern seiner Zeit, darunter Laszlo Moholy-Nagy, Jean Arp, Alexander Calder und Fernand Léger, sowie seinem Interesse an Film, Kino und Fotografie, deren Einflüsse auf sein Werk hier erstmals untersucht werden. Der Katalogteil zeigt erstmals zahlreiche Originalzeichnungen und Architekturmodelle aus dem Archiv der Alvar Aalto Foundation. Unterstützt wird der neue, zeitgenössische Blick auf Alvar Aalto durch neue Fotografien von Armin Linke, der etliche Werke Aaltos für dieses Buch neu fotografiert hat und damit zeigt: Sie sind heute so aktuell und inspirierend wie zur Zeit ihrer Entstehung.
Information
Ausstellung im Vitra Design Museum (Weil am Rhein) vom 27.09.2014 - 01.03.2014
Bilder