+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Christliche Mystik im Mittelalter

Wissenschaft, Ökonomie und Gotteserfahrung - 4 - 1618806

Buch von Otto Langer

75216596
Zum Vergrößern anklicken

nur 24,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
75216596
Im Sortiment seit:
04.09.2014
Erscheinungsdatum:
04/2004
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Langer, Otto
Verlag:
wbg academic
wbg Academic
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Religion
Theologie, Allgemeines, Lexika
Seiten:
416
Gewicht:
740 gr
Beschreibung
Das Phänomen 'Mystik' kommt offensichtlich in allen Religionen und Kulturen vor. Die Erfahrung einer unmittelbaren Einheit mit Gott, die Aufhebung von Raum und Zeit und menschlicher Kontingenz, das Sich-eins-Wissen mit allem Seienden: Diese Grundzüge finden sich in allen großen religiösen Traditionen der Menschheit. Auch innerhalb des Christentums spielt die Mystik von Anfang an eine große Rolle. Ihre Blütezeit war ohne Zweifel das Mittelalter. Otto Langer untersucht die christliche Mystik des Mittelalters historisch-systematisch. Er arbeitet ihre Wesenzüge heraus und zeigt vor allem auf, dass Mystik immer in einem bestimmten gesellschaftlichen Kontext steht und von daher gedeutet werden muss. Im 12. Jahrhundert etwa lässt sich die monastische Mystik als Gegenbewegung gegen die zunehmende Verwissenschaftlichung der Theologie begreifen. Im 13. Jahrhundert ist die Mystik vor allem innerhalb der Armutsbewegungen angesiedelt und lässt sich als Reaktion auf die neue wirtschaftliche Dynamik und deren soziale Folgen deuten. Die Minnemystik der Beginen, die franziskanische Armutsmystik, die Mystik der großen Dominikaner Meister Eckhart, Johannes Tauler und Heinrich Seuse etc. interpretiert Langer vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen und wissenschaftlichen Dynamik ihrer Zeit.
Bilder