+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Ich muss schreien und habe keinen Mund

Erzählungen - 50 - 609867

Taschenbuch von Harlan Ellison

75148760
Zum Vergrößern anklicken

nur 18,99 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
75148760
Im Sortiment seit:
09.08.2014
Erscheinungsdatum:
11.08.2014
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Originaltitel:
Best of Collection
Autor:
Ellison, Harlan
Verlag:
Heyne Taschenbuch
Heyne
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Science Fiction, Fantasy
Seiten:
670
Reihe:
Heyne-Bücher Allgemeine Reihe (Nr. 31557)
Gewicht:
778 gr
Beschreibung
Ich denke, also bin ich!

Der Weltuntergang liegt bereits über einhundert Jahre zurück, ausgelöst durch einen verheerenden Weltkrieg von intelligenten Supercomputern. Die Überlebenden haben sich in einen unterirdischen Komplex geflüchtet, doch sie sind nun von einem solchen Computer abhängig. Dieser hat die Menschen unsterblich gemacht - um sie einer ewigen Folter zu unterziehen ... Harlan Ellison beweist mit seinen Stories, wie schonungslos spekulative Literatur die großen Fragen der Menschheit aufzudecken vermag.
Information zum Autor
Harlan Ellison, geboren 1934 in Cleveland, Ohio, kam in den 1950er Jahren nach New York, nachdem er von zu Hause ausgerissen war und sich mit kuriosen Jobs - etwa als Holzfäller, Fischer, Kaufhausdetektiv und Mitglied einer Kirmestruppe - über Wasser gehalten hatte. Er veröffentlichte ab 1955 Kurzgeschichten in den Pulp-Magazinen, später auch Romane, Comics und Film- und Musikkritiken. In den frühen 60er Jahren zog er nach Los Angeles und schrieb Drehbücher für Hollywoodfilme und TV-Serien, darunter "Star Trek" und "Twilight Zone". Als Herausgeber setzte er sich immer wieder für (noch) unbekannte Autoren wie etwa Dan Simmons ein und warb beständig für seiner Meinung nach unterschätzte und in Vergessenheit geratene Schriftsteller wie A. E. van Vogt oder Fritz Leiber. Für seine Stories wurde er unter anderem achteinhalb Mal mit dem Hugo Gernsback Award und vier Mal mit dem Nebula Award ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau Susan in Los Angeles.
Bilder