+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Leben am Fluss

Die Saale in Halle - 6 - 257119

Taschenbuch von Simone Trieder

75046395
Zum Vergrößern anklicken

nur 14,80 €

(portofrei!)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
75046395
Im Sortiment seit:
05.07.2014
Erscheinungsdatum:
01.09.2013
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
2. Auflage von 2013
2 Auflage
Autor:
Trieder, Simone
Redaktion:
Götze, Moritz
Gerlach, Peter
Verlag:
Hasenverlag GmbH
Hasenverlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
Regionalgeschichte
Seiten:
126
Abbildungen:
13 schwarz-weiße Abbildungen, 50 schwarz-weiße Fotos, 2 schwarz-weiße Zeichnungen
Reihe:
Mitteldeutsche kulturhistorische Hefte (Nr. 2)
Informationen:
Incl. Hochwasser Saale 2013
Gewicht:
306 gr
Beschreibung
Das Hochwasser 2013 bedrohte auch den Hasenverlag und die Druckerei Druckwerk in der Talstraße an
der Giebichensteinbrücke. ein Anlass sich erneut mit dem Leben am Fluss zu beschäftigen und das Kulturhistrorische Heft Nummer 2 zu aktualisieren. Ein neues Kapitel ordnet die sich überstürzenden Ereignisse der ersten Juniwoche 2013 in Halle, der Grundton steckt im Kapitel: Respekt vor dem Fluss.

Dem Himmel näher glaubten sich der Sage nach die Germanen an dem salzhaltigen Fluss Saale. Über 1000 Jahre Schifffahrt erforderten Veränderungen. Regulierungen und Schleusenbauten bändigten den Fluss. Über Jahrhunterte entwickelte sich traditionelles Handwerk wie Fischerei und Müllerei. Die Industrie an den Ufern der Saale führte im 19. und vor allem im 20. Jahrhundert zu einer Verschmutzung gigiantischen Ausmaßes. Dennoch war die Saale immer auch ein Fluss der Erholung. Landschaftsgärten entstanden - nicht nur für romantische Dichter ein Paraies. Die Hallenser vergnügten sich in Ruder- und Paddelvereinen und in zahlreichen Badeanstalten, und seit den 1920er Jahren bei dem Laternenfest. Das Buch ist der ersten urkundlichen Erwähnung der Saalestadt im Jahr 806 gewidmet.
Bilder