+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die Macht der Gewohnheit

Warum wir tun, was wir tun - 140 - 1586978

Taschenbuch von Charles Duhigg

74463769
Zum Vergrößern anklicken

nur 12,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
74463769
Im Sortiment seit:
11.01.2014
Erscheinungsdatum:
10.12.2013
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Originaltitel:
The Power of Habit
Autor:
Duhigg, Charles
Übersetzung:
Schmidt, Thorsten
Verlag:
Piper Verlag GmbH
Piper
Originalsprache:
Englisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Psychologie
Psychologische Ratgeber
Seiten:
427
Herkunft:
TSCHECHISCHE REPUBLIK (CZ)
Reihe:
Piper Taschenbuch
Gewicht:
300 gr
Beschreibung
Anleitung zum Umdenken

Gewohnheiten besitzen eine ungeheure Macht. Doch wie kommen sie zustande? Und: Haben wir unsere Gewohnheiten noch im Griff? Charles Duhigg beschreibt, warum einige Menschen es schaffen, über Nacht mit dem Rauchen aufzuhören (und andere nicht), weshalb das Geheimnis sportlicher Höchstleistung in antrainierten Automatismen liegt oder wie sich die Anonymen Alkoholiker die Macht der Gewohnheit zunutze machen. Charles Duhigg erklärt, wie gute Gewohnheiten eine Gesellschaft zusammenhalten - und wie man mit schlechten bricht.

»Dieses kleine Meisterwerk ist zugleich eine Einführung in die neue Wissenschaft der Gewohnheit sowie eine überaus praktische Übungsanleitung zur bewussten Gestaltung von Gewohnheiten.« NZZ am Sonntag
Information
Nicht-exklusives Verkaufsrecht für: Österreich, Schweiz, BE, BG, CY, CZ, Deutschland, DK, EE, ES, FI, Frankreich, Großbritannien und Nordirland, GR, HR, HU, IE, Italien, LI, LT, LU, LV, MT, NL, PL, PT, RO, SE, SI, SK.
Information zum Autor
Charles Duhigg arbeitet als Wirtschaftsredakteur und investigativer Journalist für die New York Times und das Times Magazine. Er hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten und war 2009 Finalist für den Pulitzer Prize. Er tritt regelmäßig in TV und Radio auf. Er lebt mit seiner Frau und dem gemeinsamen Sohn in Brooklyn.
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
Gewohnheiten als Therapie


Erster Teil
Die Gewohnheiten von Individuen
1. Die Gewohnheitsschleife
Wie Gewohnheiten funktionieren
2. Die Gelüste des Gehirns
Wie man neue Gewohnheiten schafft
3. Die goldene Regel der Änderung von Gewohnheiten
Weshalb Veränderungen möglich sind


Zweiter Teil
Die Gewohnheiten erfolgreicher Organisationen
4. Schlüsselgewohnheiten oder die Ballade von Paul O'Neill
Auf welche Gewohnheiten es ankommt
5. Starbucks und die Kultur des Erfolgs
Wenn Willensstärke zu einem Automatismus wird
6. Die Kraft einer Krise
Wie Führungskräfte durch Zufall und Planung Gewohnheiten schaffen
7. Woher Target weiß, was Sie wollen, bevor Sie es wissen
Wenn Unternehmen Gewohnheiten vorhersagen (und manipulieren)


Dritter Teil
Die Gewohnheiten von Gesellschaften
8. Die Saddleback Church und der Montgomery-Busboykott
Wie Bewegungen entstehen
9. Die Neurologie des freien Willens
Sind wir für unsere Gewohnheiten verantwortlich?

Anhang
WIE MAN DIE EIGENEN GEWOHNHEITEN ÄNDERN KANN
Ein paar praktische Ratschläge
Danksagung
Eine Anmerkung zu den Quellen
Anmerkungen
Register
Bilder