+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Thomas Manns "Doktor Faustus" - Neue Ansichten, neue Einsichten

Buch von Heinrich Detering , Friedhelm Marx und Thomas Sprecher

74316742
Zum Vergrößern anklicken

nur 49,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
74316742
Im Sortiment seit:
28.09.2013
Erscheinungsdatum:
10/2013
Medium:
Buch
Einband:
Leinen (Buchleinen)
Redaktion:
Detering, Heinrich
Marx, Friedhelm
Sprecher, Thomas
Verlag:
Klostermann Vittorio GmbH
Klostermann, Vittorio
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Sprachwissenschaft
Allg. u. vergl. Sprachwiss.
Seiten:
250
Reihe:
Thomas-Mann-Studien (Nr. 46)
Gewicht:
507 gr
Beschreibung
Vor 70 Jahren begann Thomas Mann mit der Arbeit am "Doktor Faustus". Über keines seiner Werke wurde seither so viel nachgedacht und geschrieben wie über diesen Roman - was auch heißt, dass man mit ihm nicht fertig wird. Das Gespräch geht weiter. Im Jahr 2007 hat Ruprecht Wimmers fulminante Edition des "Doktor Faustus" im Rahmen der "Großen kommentierten Frankfurter Ausgabe" der Diskussion neue Grundlage gegeben. Sie war auch der Anlass zu diesem Buch, das Äußerungen zu Thomas Manns großem Alterswerk von namhaften Literaturwissenschaftlern und Kennern des Werks versammelt.
Inhaltsverzeichnis
Herbert Lehnert: Kaisersaschern auf der Flucht vor der Modernität
Günter Niggl: Zum Verhältnis von Künstlerleben und deutscher Geschichte in Thomas Manns "Doktor Faustus" Thomas Sprecher: "Doktor Faustus". Eine "offene Wunde"
Helmut Koopmann: Über das Böse. Ein Versuch
Michael Neumann: Der Humanist auf dem Domberg oder Thomas Mann und das Katholische
Eva Schmidt-Schütz: Der Epilog im Himmel. "Der Erwählte", "Doktor Faustus" und die Gnade der Absolution
Ulrich Karthaus: Teuflische Gestalten aus Kaisersaschern. Zur Figurenkomposition und einigen Motiven des "Doktor Faustus"
Manfred Dierks: Die Figur des Dr. Unruhe im Kridwiß-Kreis und die "neue Wissenschaft" nach dem Kriege
Dieter Borchmeyer: Warum stottert Wendell Kretzschmar?
Stephan Stachorski: Verteidigung des "Fugengewichts"
Yahya Elsaghe: Das Grammophon des Fabrikanten Bullinger im Kontext des Gesamtwerks
Dirk Heisserer: Vertauschte Orte "Doktor Faustus" in München
Hans Wisskirchen: Der "Doktor Faustus" als Roman des Endes. Zur Verschränkung von Ästhetik und Zeitgeschichte bei Thomas Mann
Bilder