+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Wohlstand der Nationen

Buch von Adam Smith

74262932
Zum Vergrößern anklicken

nur 9,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Inhaltsverzeichnis
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
74262932
Im Sortiment seit:
04.09.2013
Erscheinungsdatum:
31.08.2013
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Autor:
Smith, Adam
Übersetzung:
Stirner, Max
Verlag:
Anaconda Verlag
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Philosophie
Renaissance und Aufklärung
Seiten:
992
Herkunft:
TSCHECHISCHE REPUBLIK (CZ)
Gewicht:
777 gr
Beschreibung
Mit seinem wegweisenden Hauptwerk 'Wohlstand der Nationen' legte der schottische Moralphilosoph und Wirtschaftstheoretiker Adam Smith (1723-1790) das Fundament für die moderne Nationalökonomie. Im festen Vertrauen auf eine sich selbst regulierende, harmonische Wirtschaftsordnung erläutert er überaus anschaulich die Grundzüge eines freiheitlichen Kapitalismus. Smiths kluge und auf Breitenwirkung angelegte Abhandlung wurde zahlreichen nachfolgenden Denkern zum Vorbild, darunter David Ricardo und John Stuart Mill.
Information zum Autor
Adam Smith (1723-1790) war Moralphilosoph, Aufklärer und Ökonom. Der Schotte publizierte 1776 sein berühmtes Hauptwerk »Wohlstand der Nationen«, das den Grundstein für die Wirtschaftswissenschaft, die klassische Nationalökonomie und den Wirtschaftsliberalismus legte.
Inhaltsverzeichnis
ERSTES BUCH
Von den Ursachen des Fortschritts in den produktiven Arbeitskräften und von der Ordnung, nach welcher der Arbeitsertrag sich naturgemäß unter die verschiedenen Volksklassen verteilt

Erstes Kapitel
-Von der Teilung der Arbeit, 11

Zweites Kapitel
-Von dem Prinzip, welches zur Teilung der Arbeit führt, 20

Drittes Kapitel
-Die Teilung der Arbeit steht im Verhältnis zur Ausdehnung des Marktes, 24

Viertes Kapitel
-Vom Ursprung und Gebrauch des Geldes, 28

Fünftes Kapitel
-Von dem wahren und nominellen Wert der Waren oder von ihrem Arbeitswert und ihrem Geldwert, 35

Sechstes Kapitel
-Von den Teilen, aus denen sich der Warenpreis Zusammensetzt, 53

Siebentes Kapitel
-Von dem natürlichen Preis und dem Marktpreis der Talaren, 60

Achtes Kapitel
-Der Arbeitslohn, 70

Neuntes Kapitel
-Der Kapitalgewinn, 94

Zehntes Kapitel
-Lohn und Gewinn in den verschiedenen Anwendungen der Arbeit und des Kapitals, 106
-Erste Abteilung: Ungleichheiten, die aus der Natur der Anwendungen selbst entspringen, 106
-Zweite Abteilung: Ungleichheiten, welche ihren Grund in der europäischen Wirtschaftspolitik haben, 127

Elftes Kapitel
-Die Grundrente, 154
-Erste Abteilung: Bodenerzeugnisse, die immer eine Rente abwerfen, 157
-Zweite Abteilung: Erzeugnisse, die zuweilen Rente geben, zuweilen nicht, 174
-Dritte Abteilung: Die Veränderungen in dem Verhältnis zwischen dem Wert derjenigen Art von Produkten, welche immer eine Rente bringen, und dem Wert derjenigen, die bald eine Rente gewähren und bald wieder nicht, 189
-Exkurs: Über die Veränderungen im Silberwert während der letzten vier Jahrhunderte, 191
-Veränderungen in dem Verhältnis zwischen dem Wert des Goldes und des Silbers, 225
-Gründe für die Vermutung, daß der Wert des Silbers noch im Fallen ist, 230
-Verschiedene Wirkungen des Fortschritts der Kultur auf drei verschiedene Arten von Rohprodukten 231
-Schluß des Exkurses über die Veränderungen im Silberwert, 254
-Auswirkungen der fortschreitenden Verbesserung auf den Realpreis der Industrieerzeugnisse, 260
-Schluß des Kapitels, 265

ZWEITES BUCH
-Das Kapital, sein Wesen, sein Anhäufung und seine Anwendung

Einleitung, 271

Erstes Kapitel
-Einteilung der Kapitalien, 273

Zweites Kapitel
-Das Geld als besonderer Zweig des Gesamtkapitals der Gesellschaft oder die Unterhaltungskosten des Nationalkapitals 281

Drittes Kapitel
-Kapitalanhäufung oder produktive und unproduktive Arbeit, 330

Viertes Kapitel
-Auf Zins ausgeliehenes Kapital, 351

Fünftes Kapitel
-Die verschiedene Anwendung von Kapitalien, 360

DRITTES BUCH
-Der unterschiedliche Fortschritt des Reichtums in verschiedenen Nationen

Erstes Kapitel
-Der natürliche Fortschritt des Reichtums, 379

Zweites Kapitel
-Vernachlässigung des Ackerbaus in dem früheren Zustand Europas nach dem Fall des Römischen Reiches, 384

Drittes Kapitel
-Ursprung und Wachstum der großen und kleinen Städte nach dem Fall des Römischen Reiches, 397

Viertes Kapitel
-Wie der Handel der Städte zur Vervollkommnung der Landwirtschaft beitrug, 408

VIERTES BUCH
-Die Systeme der politischen Ökonomie

Einleitung, 423

Erstes Kapitel
-Prinzipien des Handels- oder Merkantilsystems, 423

Zweites Kapitel
-Beschränkungen der Einfuhr solcher Güter aus fremden Ländern, welche im Land selbst erzeugt werden können, 448

Drittes Kapitel
-Außerordentliche Einfuhrbeschränkungen von Gütern aus solchen Ländern, mit welchen die Handelsbilanz für nachteilig gehalten wird, 470
-Erster Teil: Die Unvernünftigkeit solcher Beschränkungen, selbst nach den Grundsätzen des Handelssystems, 470
-Exkurs: Über Depositenbanken, insbesondere die Amsterdamer, 476
-Zweiter Teil: Die Unvernünftigkeit solcher außerordentlicher Beschränkungen, auch nach anderen Grundsätzen dargetan, 486

Viertes Kapitel
-Rückzölle 498

Fünftes Kapitel
-Ausfuhrprämien, 503
-Exkurs: Über den Getreidehandel und die Getreidegesetze 526

Sechstes Kapitel
-Handelsverträge, 549

Siebentes Kapitel
-Kolonien, 562
-Erster Teil: Beweggründe zur Gründung neuer Kolonien, 562
-Zweiter Teil: Ursachen des Gedeihens neuer Kolonien, 572
-Dritter Teil: Die Vorteile, welche Europa aus der Entdeckung Amerikas und des Weges um das Kap der Guten Hoffnung nach Ostindien gezogen hat, 599

Achtes Kapitel
-Schlußbemerkungen über das Merkantilsystem, 654

Neuntes Kapitel
-Die Agrarsysteme oder diejenigen Systeme der politischen Ökonomie, welche das Bodenprodukt als die einzige oder als die hauptsächlichste Quelle des Einkommens und Reichtums jedes Landes darstellen, 676

FÜNFTES BUCH
-Die Finanzen des Staates

Erstes Kapitel
-Die Ausgaben des Staates, 705
-Erster Teil: Ausgaben für die Landesverteidigung, 705
-Zweiter Teil: Ausgaben für das Justizwesen, 724
-Dritter Teil: Ausgaben für öffentliche Werke und Anstalten, 738

Zweites Kapitel
-Die Quellen der allgemeinen Einkünfte des Staates, 838
-Erster Teil: Die Quellen des Einkommens, welche dem Staatsoberhaupt oder dem Staat unmittelbar gehören, 839
-Zweiter Teil: Steuern, 847

Drittes Kapitel
-Staatsschulden, 941
Bilder