+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Das Sanatorium zur Sanduhr

Erzählungen - 10 - 1020289

Taschenbuch von Bruno Schulz

72564394
Zum Vergrößern anklicken

nur 12,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
72564394
Im Sortiment seit:
22.03.2013
Erscheinungsdatum:
01.04.2013
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Originaltitel:
Sanatorium pod klepsydra
Autor:
Schulz, Bruno
Illustrator:
Schulz, Bruno
Übersetzung:
Daume, Doreen
Verlag:
dtv Verlagsgesellschaft
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
366
Reihe:
dtv (Nr. 14206)
Gewicht:
299 gr
Beschreibung
»Genialer Erzählzyklus von Bruno Schulz.« Frankfurter Rundschau
Gewöhnliche Fakten sind in der Zeit aneinandergereiht, sie sind auf deren Verlauf gefädelt wie auf einer Schnur, doch was soll man mit den Ereignissen tun, die keinen eigenen Platz in der Zeit haben, die in der Luft hängen, heimatlos und verloren?« In seinen berühmten Meistererzählungen aus Galizien betrachtet Bruno Schulz die verrinnende, die stagnierende, die wuchernde und sich verästelnde Zeit. Groteske Gestalten gewähren Einblick in ein fantastisches Universum von Jahreszeiten, Gerüchen, Licht, aber auch kindlich-zarter Erotik. • Erstmals im Taschenbuch: Die Meistererzählungen in hochgelobter Neuübersetzung von Doreen Daume • Mit 15 Originalillustrationen des Autors
Information zum Autor
Bruno Schulz wurde 1892 als Sohn eines jüdischen Textilhändlers in Drohobycz/Galizien geboren. Nach dem Abitur wollte er Maler werden, doch die finanziellen Verhältnisse machten ein Architekturstudium ratsam. Krankheiten, der Tod des Vaters und die wirtschaftliche Situation zwangen ihn, sich als Zeichenlehrer zu verdingen. Daneben arbeitete er als Maler und Graphiker und begann zu schreiben.

1936 wurde er mit dem »Goldenen Lorbeer« der Polnischen Akademie für Literatur ausgezeichnet. 1942 kam er ins Ghetto; wenig später wurde er von der Gestapo auf offener Straße erschossen.
Bilder