+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Gestärkt von Anfang an

Resilienzförderung in der Kita - 14 - 695850

Taschenbuch von Klaus Fröhlich-Gildhoff , Jutta Becker und Sibylle Fischer

71852843
Zum Vergrößern anklicken

nur 19,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information
  • Information zum Autor
  • Lesekritik
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
71852843
Im Sortiment seit:
16.09.2012
Erscheinungsdatum:
10.09.2012
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Redaktion:
Fröhlich-Gildhoff, Klaus
Becker, Jutta
Fischer, Sibylle
Verlag:
Beltz GmbH, Julius
Julius Beltz GmbH & Co. KG
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Kindergarten
Vorschulpädagogik
Seiten:
190
Abbildungen:
10 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 10 Schwarz-Weiß- Tabellen
Gewicht:
374 gr
Beschreibung
Der Resilienzbegriff erfreut sich seit einigen Jahren wachsender Bedeutung in Erzieher/innenausbildung und Praxis - nicht zuletzt auf Initiative von Klaus Fröhlich-Gildhoff, der den Begriff als einer der Pioniere in Deutschland einführte. Nun beleuchten der Autor und sein Team die Förderung von Resilienz in Kindergarten und Krippe.

Die Autor/innen bieten ein praxisnahes und direkt umsetzbares Konzept zur Resilienzförderung. Sie zeigen, wie sich die Resilienzfähigkeit der Kinder steigern lässt. So können Krisen bewältigt und der Zusammenhalt in der Gruppe gestärkt werden. Dabei beschreiben die Autor/innen zunächst den Ist-Stand der Resilienzförderung in Deutschland, um sich dann auf Krippe und Kindergarten zu beziehen. Auch geben sie einen Ausblick auf weiterführende Bildungsinstitutionen und beleuchten spezifische Zielgruppen (z.B. Migrationshintergrund, Hort). Zum Schluss geben sie Tipps und Beispiele für resilienzförderliche Maßnahmen.

Aus dem Inhalt:
. Resilienzförderung in den Institutionen der Bildung, Betreuung und Erziehung in der Kindheit
. Besondere Herausforderungen der Resilienzförderung in ausgewählten Bereichen
Information
Resilienz fordern und fördern
Information zum Autor
Klaus Fröhlich-Gildhoff, Prof. Dr., ist Diplom-Psychologe und als Dozent für Entwicklungspsychologie und Klinische Psychologie an der Evangelischen Hochschule Freiburg tätig. Er ist Co-Leiter des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung (ZfKJ) im Forschungs- und Innovationsverbund (FIVE) an der Evangelischen Hochschule Freiburg.
Lesekritik
»Die Beiträge geben dem sperrigen Begriff >Resilienz< eine klare Kontur. Indem die Autoren Orte und Themen der (Elementar-) Pädagogik einzeln kommentieren, wird deutlich, was das Anliegen von Resilienzförderung ist: Kinder sollen in ihrer emotionalen Entwicklung gestärkt und gefördert werden.« kindergarten heute

»Insgesamt ein wichtiges Buch für die Praxis der Resilienzförderung in der Kinderhilfe.« Welt des Kindes

»Das Buch ist für Fachkräfte in Arbeitsfeldern der frühen Kindheit ebenso empfehlenswert wie für Erzieherinnen in der Ausbildung.« socialnet
Bilder