+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Handorakel und Kunst der Weltklugheit

Buch von Baltasar Gracián

70891279
Zum Vergrößern anklicken

nur 17,95 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Lesekritik
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
70891279
Im Sortiment seit:
21.03.2012
Erscheinungsdatum:
26.03.2012
Medium:
Buch
Einband:
Gebunden
Originaltitel:
Oráculo manual y arte de prudencia
Autor:
Gracián, Baltasar
Übersetzung:
Schopenhauer, Arthur
Verlag:
Manesse Verlag
Manesse
Originalsprache:
Spanisch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
336
Herkunft:
SCHWEIZ (CH)
Gewicht:
182 gr
Beschreibung
Ein literarischer Wegbegleiter für jede Lebenslage

Wie finde ich in einer unvollkommenen und vergänglichen Welt mein Glück? Das "Handorakel" von Baltasar Gracián ist einer der berühmtesten Texte des 17. Jahrhunderts und eine einzigartige Schule der Weltklugheit. Graciáns lakonische Ratschläge zur taktisch klugen Lebensführung ermöglichen den moralischen Triumph des Einzelnen im Alltag und führen den Leser spielerisch ein in die Kunst der strategischen Intrige und hinterlistigen Täuschung. Mal bitterböse, mal vermeintlich ironisch und doppelsinnig, vermochte das "Handorakel" Dichter und Denker wie Brecht und Nietzsche, Benjamin und Schopenhauer zu begeistern. Letzteren veranlasste Graciáns Geniestreich zu einer kongenialen Übersetzung. Für die Manesse-Ausgabe wurde sie neu kommentiert und erstmals mit einem Glossar versehen.
Information zum Autor
Baltasar Gracián y Morales (1601-1658) war ein spanischer Jesuitenpater und gilt als einer der bedeutendsten philosophischen Schriftsteller. Wegen seiner aufklärerischen Weltsicht erhielt er Publikationsverbot. Im deutschen Sprachraum wurde er durch die vorliegende Übersetzung des Philosophen Arthur Schopenhauer bekannt.
Lesekritik
»Geschrieben in einem unverwechselbaren, ebenso humorvollen wie lakonischen, lebensklugen wie weisen Stil.«
Bilder