+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Figuren des Begehrens

Das Selbst und der Andere in der fiktionalen Realität - 30 - 924098

Taschenbuch von René Girard

70866218
Zum Vergrößern anklicken

nur 20,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
70866218
Im Sortiment seit:
03.02.2012
Erscheinungsdatum:
02/2012
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
2. Auflage von 2012
2. Auflage
Autor:
Girard, René
Übersetzung:
Mainberger-Ruh, Elisabeth
Verlag:
Lit Verlag
LIT
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Philosophie
Sonstiges
Seiten:
346
Gewicht:
469 gr
Beschreibung
Girards meisterhafte Studie zu fünf großen Romanschriftstellern - Cervantes, Flaubert, Stendhal, Proust und Dostojewskij - führt zur Schlussfolgerung, daß alle diese Romane die gleiche Grundstruktur haben. Während die Kritiker meist nur die Unterschiede sehen, legt Girard deren Gemeinsamkeit frei: das nachahmende Begehren. In seiner Studie berührt er dabei grundlegende Fragen der modernen Kultur und wirft auf Gefühle wie "Neid, Eifersucht und ohnmächtigen Haß" (Stendhal) ebenso ein neues Licht wie auf Fragen der Sexualität (Sadismus und Masochismus), der Soziologie, der Religion, der Mode und der Werbung.
Bilder