+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Was bei einem Blackout geschieht

Folgen eines langandauernden und großflächigen Stromausfalls - 140 - 226216

Taschenbuch von Thomas Petermann , Harald Bradke , Arne Lüllmann , Maik Paetzsch und Ulrich Riehm

70614921
Zum Vergrößern anklicken

nur 24,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
70614921
Im Sortiment seit:
20.07.2011
Erscheinungsdatum:
07/2011
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Autor:
Petermann, Thomas
Bradke, Harald
Lüllmann, Arne
Paetzsch, Maik
Riehm, Ulrich
Verlag:
Edition Sigma
edition sigma
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Sozialwissenschaften allgemein
Seiten:
259
Abbildungen:
zahlreiche Abbildungen und Tabellen
Reihe:
Studien des Büros für Technikfolgen-Abschätzung (Nr. 33)
Gewicht:
341 gr
Beschreibung
Stromausfälle in Europa und Nordamerika haben in den letzten Jahren einen nachhaltigen Eindruck von der Verletzbarkeit moderner und hochtechnisierter Gesellschaften vermittelt. Obwohl die Stromversorgung allenfalls eine Woche und lokal begrenzt unterbrochen war, zeigten sich bereits massive Funktions- und Versorgungsstörungen, Gefährdungen der öffentlichen Ordnung sowie Schäden in Milliardenhöhe. Welche Folgen ein langandauernder und großflächiger Stromausfall auf die Gesellschaft und ihre Kritischen Infrastrukturen haben könnte und wie Deutschland auf eine solche Großschadenslage vorbereitet ist, wird in diesem Buch aufgezeigt. Mittels umfassender Folgenanalysen führen die Autoren drastisch vor Augen, dass bereits nach wenigen Tagen im betroffenen Gebiet die bedarfsgerechte Versorgung der Bevölkerung mit (lebens)notwendigen Gütern und Dienstleistungen nicht mehr sicherzustellen ist. Auch wird deutlich gemacht, dass erhebliche Anstrengungen erforderlich sind, um die Durchhaltefähigkeit Kritischer Infrastrukturen zu erhöhen sowie die Kapazitäten des nationalen Systems des Katastrophenmanagements weiter zu optimieren.
Bilder