+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Eine kleine Raupe geht auf Wanderschaft ... Und macht viele Bekanntschaften

Neuromotorisches Übungsprogramm für Kinder im Vorschulbereich und in der Grundschule - 160 - 61557

Taschenbuch von Wibke Bein-Wierzbinski

70234839
Zum Vergrößern anklicken

nur 21,50 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
70234839
Im Sortiment seit:
12.05.2011
Erscheinungsdatum:
04/2007
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
Neuauflage 2016
Autor:
Bein-Wierzbinski, Wibke
Verlag:
Modernes Lernen Borgmann
modernes lernen
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Kindergarten
Vorschulpädagogik
Seiten:
116
Abbildungen:
46 S. farbige heraustrennbare Kopiervorlagen
Informationen:
Spiralbindung
Gewicht:
556 gr
Beschreibung
Dies ist ein kindgerechtes und amüsantes Übungsprogramm, mit dem Kinder mit Nachholbedarf im Alter von 5 bis 12 Jahren auf die Schule vorbereitet beziehungsweise unter neurophysiologischen Aspekten gefördert werden können. Die Geschichte wird den Kindern vorgelesen. Sie handelt von einer kleinen Raupe, die Bekanntschaften mit anderen wild lebenden Tieren macht, wie zum Beispiel mit dem Kuckuck, dem Igel, u.a. Jedes dieser Tiere zeigt eine bestimmte Bewegung, die die kleine Raupe nach- bzw. mitmacht. Die Kinder sollen sich in die Rolle der Raupe begeben. Die einzelnen Bewegungen, die die Kinder auf diese Art und Weise turnen, fördern neben der Bewegungsentwicklung auch die Eigenwahrnehmung und Konzentrationsfähigkeit. Hier findet ein nachholendes Trainieren der frühkindlichen, sensomotorischen Entwicklung statt, da viele der Bewegungen dem neuromotorischen Aufrichtungsprozess aus dem ersten Lebensjahr entsprechen. Die Geschichte ist in fünf Abschnitte unterteilt, die in ihrem Schweregrad aufeinander aufbauend sind. Jeder dieser Abschnitte beinhaltet Übungen in Bauch- und in Rückenlage und endet mit einer Entspannungsphase, in der die einzelnen Tierbewegungen noch einmal in Gedanken durchgegangen werden. Damit die Kinder die Übungen schneller verstehen und umsetzen können, sind die Tiere in ihren unterschiedlichen Haltungen gezeichnet und in Form von farbigen Kopiervorlagen beigefügt. Diese können den Kindern während des Vorlesens gezeigt oder auch im Klassenraum an die Wände geheftet werden. Das hat den Vorteil, dass die Kinder sich mit den Bewegungen und Haltungen intensiver auseinandersetzen können. Der Geschichte vorangestellt ist eine Einführung mit den neurophysiologischen Aspekten der einzelnen Bewegungen.
Bilder