+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Die weiße Rose

Taschenbuch von Inge Scholl

70120613
Zum Vergrößern anklicken

nur 10,00 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
70120613
Im Sortiment seit:
12.05.2011
Erscheinungsdatum:
06/2009
Medium:
Taschenbuch
Einband:
Kartoniert / Broschiert
Auflage:
Erw. Neuausgabe
Autor:
Scholl, Inge
Verlag:
FISCHER Taschenbuch
Sprache:
Deutsch
Rubrik:
Geschichte
20. Jahrhundert
Seiten:
208
Abbildungen:
Mit Phot.
Reihe:
Die Zeit des Nationalsozialismus
Gewicht:
165 gr
Beschreibung
Die »Weiße Rose« wurde zum Symbol einer Aktion, mit der einige Münchner Studenten zum Widerstand gegen die Diktatur Hitlers aufriefen. Sie bezahlten dafür mit ihrem Leben: im Februar 1943 fielen sie der Gestapo in die Hände. Die Geschwister Hans und Sophie Scholl waren unter den Hingerichteten. Inge Scholl, die Schwester, erzählt mit Hilfe von geretteten Dokumenten die Vorgeschichte und den Verlauf der Bewegung. Diese Ausgabe enthält außerdem Gerichtsurteile, Pressereaktionen und Augenzeugenberichte.
Information zum Autor
Inge Aicher-Scholl, geboren am 11. August 1917, rief 1950 die »Geschwister-Scholl-Stiftung« als Trägerin der Ulmer Hochschule für Gestaltung ins Leben. Über ihre Geschwister Hans und Sophie und die Widerstandsaktion der Münchener Studentengruppe schrieb sie den Bericht »Die weiße Rose«, der 1952 im S. Fischer Verlag erschien und nach wie vor eine große Leserschaft erreicht. 1993 veröffentlichte sie ebenfalls im S. Fischer Verlag das Buch »Sippenhaft. Nachrichten und Botschaften der Familie in der Gestapo-Haft nach der Hinrichtung von Hans und Sophie Scholl«. Inge Aicher-Scholl war mit dem Designer Otl Aicher verheiratet. Sie starb am 4. September 1998.
Bilder