+49 (0) 541 / 40666 200

Sie erreichen uns Montag bis
Freitag von 8 bis 16 Uhr

 

Schreiben Sie uns eine Email oder benutzten eine andere Kontaktmöglichkeit
 Versandkostenfrei in Deutschland
Einkaufskorb
Keine Artikel
in Ihrem
Einkaufskorb

Vernunft und Gefühl

Buch von Jane Austen

70116024
Zum Vergrößern anklicken

nur 22,90 €

(portofrei!, inkl. MwSt.)

Widerruf zu diesem Artikel
  • Details
  • Beschreibung
  • Information zum Autor
  • Lesekritik
  • Bilder
Details
Artikel-Nr.:
70116024
Im Sortiment seit:
12.05.2011
Erscheinungsdatum:
03/2007
Medium:
Buch
Einband:
Leinen (Buchleinen)
Autor:
Austen, Jane
Übersetzung:
Schirmer, Ruth
Verlag:
Manesse Verlag
Manesse
Sprache:
Deutsch
Originalsprache:
Englisch
Rubrik:
Belletristik
Romane, Erzählungen
Seiten:
514
Gattung:
Roman
Reihe:
Manesse Bibliothek der Weltliteratur
Gewicht:
252 gr
Beschreibung
«Vernunft und Gefühl», die Geschichte zweier ungleicher Schwestern, markiert den Beginn von Jane Austens Romanwerk. Bereits ihr Debüt besticht durch kunstvollen Handlungsbau, glänzende Charakterzeichnungen und virtuose Dialoge. Nicht zuletzt seine subtile Ironie macht den Roman zu einem Lesevergnügen ersten Ranges - für Herz und Verstand. Ihren ersten Roman ließ Jane Austen (1775-1817) 1811 auf eigene Kosten drucken. Statt eines Verfassernamens trug er lediglich den Hinweis «By a Lady». Entstanden war das Werk der heute so berühmten Autorin, deren Identität erst nach ihrem Tod bekannt wurde, bereits über ein Jahrzehnt zuvor. Um so erstaunlicher wirkt die menschliche und künstlerische Reife, von der das Werk der damals Zwanzigjährigen zeugt. «Sense and Sensibility», das im englischen Wortstamm verwandte, in der Bedeutung gegensätzliche Begriffspaar des Titels, wird verkörpert von den Schwestern Elinor und Marianne Dashwood. Durch den Tod des Vaters aus dem herrschaftlichen Haus in ein kleines Cottage in Devonshire vertrieben, leidet die besonnene Elinor still, während sich die impulsive, sprunghafte Marianne Hals über Kopf in die Liebe zu einem begehrten Frauenschwarm stürzt. Erst in der raffinierten Schlusswendung werden die Gegensätze zum Ausgleich gebracht. In künstlerisch meisterhafter Weise umkreist der Roman Themen, die für Austens Gesamtwerk kennzeichnend sind: das rechte Verhältnis von Ratio und Emotion und die Selbsterkenntnis als Voraussetzung aller gelingenden menschlichen Beziehungen.
Information zum Autor
Jane Austen (1775-1817) wurde in Steventon, Hampshire, geboren und wuchs im elterlichen Pfarrhaus auf. Nach Meinung ihres Bruders führte sie »ein ereignisloses Leben«. Sie heiratete nie. Ihre literarische Welt war die des englischen Landadels, deren wohl kaschierte Abgründe sie mit feiner Ironie und Satire entlarvte. Psychologisches Feingefühl und eine lebendige Sprache machen ihre scheinbar konventionellen Liebesgeschichten zu einer spannenden Lektüre. Vor einigen Jahren wurde Jane Austen auch vom Kino wiederentdeckt: »Sinn und Sinnlichkeit« mit Emma Thompson und Kate Winslet gewann 1996 den Golden Globe als bester Film des Jahres und den Oscar für das beste Drehbuch; »Stolz und Vorurteil« mit Keira Knightley war 2006 für vier Oscars nominiert. »Emma« wurde 2009 vom BBC als vierteilige Fernsehserie gezeigt und mit einem Emmy ausgezeichnet. »Verstand und Gefühl« wurde 2011 gleich zweimal, 2014 ein weiteres Mal in modernen Adaptionen verfilmt. Im Hörverlag sind von Jane Austen bereits »Stolz und Vorurteil« und zuletzt »Verstand und Gefühl« und »Northanger Abbey« erschienen.
Lesekritik
"Leseerlebnis. (...) Mit sprachlicher Virtuosität entlarvt und karikiert Austen die Schwächen und Eigenarten jeder Figur und macht sie dadurch den Lesenden noch vertrauter."
Bilder
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren